Langenrieth


Seit 1323 besteht der Ort Langenrieth und seit 1550 gehörte er zum Amt Mühlberg. Nach der Zerstörung des Ortes durch die Schweden wurden erst 1661 wieder Gottesdienste gefeiert. Vor der Reformation gehörte es zur Parochie Boragk, ab 1540 zu Koßdorf. Heute gehört es kommunal zu Bad Liebenwerda. Die jetzige Kirche wurde 1913 errichtet. Die Ausstattung stammt aus Vorgängerkirchen. Das Taufbecken ist von 1612. Langenrieth hat 2009 eine neue Glocke gießen lassen und feierlich eingeweiht.


Zur Übersicht